Beo-Projekt zu Besuch

Vor einigen Tagen bei Büchele Lufttechnik: Schüler informierten sich über unsere Ausbildungsberufe und legten selbst Hand an


Azubi mit Schülern

Azubi Konrad Grunewald erklärt den Schülern, was bei Büchele in der Werkstadt geschieht

Am Montag, 10. April 2017, hatten wir im Rahmen des Beo-Netzwerk-Projektes sechs Schüler zu Besuch. Sie kamen mit Friederike Renz Araùjo da Silva vom Stadtjugendausschuss, um sich den Ausbildungsberuf des Konstruktionsmechanikers und des Technischen Systemplaners anzuschauen.

Das Beo-Netzwerk ist ein Projekt des Stadtjugendausschusses der Stadt Karlsruhe in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt. Und wir bei Büchele Lufttechnik unterstützen BEO seit Jahren. Unser Auszubildender Konrad Grunewald hat die Partnerschaft für das Projekt übernommen und zeigte den Schülern unsere Firma. In der Werkstatt stellte er die Maschinen vor und erklärte, wie Schweißen funktioniert. Dann ging es los – die Schüler durften selbst „Hand anlegen“. Mit großem Interesse schnitten sie eine kleine Wanne aus Blech zu, bogen und klinkten die Ecken aus. Einen Würfel durften die Schüler mit der Nietmaschine zusammennieten und als Erstlingswerk mit nach Hause nehmen.

Zusätzlich zum Beruf des Konstruktionsmechanikers bot unser Auszubildender Pascal Vogel einen kurzen Einblick in den Beruf des Technischen Systemplaners. Zum Abschluss des Vormittags beantworteten Mitarbeiter und Azubis bei Büchele die Fragen der Schüler in einer Fragerunde.

Das Beo-Netzwerk motiviert und unterstützt Schülerinnen und Schüler, sich frühzeitig und aktiv für ihre beruflichen Interessen und individuellen Möglichkeiten zu engagieren. Sie lernen die „Berufswelt“ praktisch kennen, haben die Möglichkeit, eigene Ideen planerisch umzusetzen und entdecken ihre Neigungen und Fähigkeiten.




<- Zurück zu: Aktuelles
© Büchele Lufttechnik, 2014
  Impressum  |  Sitemap  |  Downloads